Beethoven Feuer von seinem Feuer

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Kloster und Schloss Bebenhausen
Konzert & Theater
Termin: Samstag, 03.10.2020, 20:00

Beethoven - Feuer von seinem Feuer

… unter diesem Titel erklingen am Freitag und Samstag, 2. bzw. 3. Oktober jeweils um 20 Uhr im Sommerrefektorium des Klosters Bebenhausen u.a. drei ebenso bekannte wie seinerzeit epochemachende Werke des Komponisten und diesjährigen Jubilars. Die rumänische Pianistin Cristina Popa-van Grootel, der Tübinger Geiger Wolfgang Jellinek und der holländische Sänger Evert van Grootel bringen u.a. die Klaviersonate Pathétique, die Lieder an die Ferne Geliebte und die Kreutzersonate zur Aufführung.

Laut Konzertmotto möge zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit an dessen Abend und Vorabend mit den Konzerten eine feurig-(r)evolutionäre Note im Sinne der Musik des Komponisten beigesteuert werden. Keiner, dem sich meine Musik wirklich erschlossen hat, kann jemals wieder ganz elend werden – sagt Ludwig van Beethoven.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Freitag, 2. Oktober 2020 | 20:00 Uhr
Samstag, 3. Oktober 2020 | 20:00 Uhr

Adresse

Kloster und Schloss Bebenhausen
Im Schloss
72074 Tübingen-Bebenhausen

Kartenverkauf

Wegen reduzierten Platzangebotes rechtzeitige Anmeldung empfohlen:
resonanzen@yahoo.com  oder
Telefon(-AB) +49(0)70 71.959 55 73

Abendkasse ab 19.00 Uhr.

Preis

con fuoco – Normalpreis 25,00 €
fortepiano – ermäßigt 15,00 €
furioso – Real-/Förderpreis 35,00 €

Hinweis

Es gelten die aktuellen Corona-Hygiene-Regeln.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.